Was ist Yoga?

Verbindung spüren, Einheit erfahren… 

Im Yoga Haus Eresing ist es unsere Mission, Räume zu schaffen um auf allen Ebenen zu wachsen, allem Voran in der Liebe. Denn wir sehen die Liebe als die einzige Kraft, die fähig ist einen positiven Wandel herbei zu führen, sowohl im Inneren, als auch in der Welt.

Yoga bedeutet Einheit und ist ein Zustand, den wir erfahren können, wenn wir bewusst das Wunder des jetzigen Augenblicks wahrnehmen. Yoga stillt die Sehnsucht nach einer authentischen und heilsamen Art des Seins.

Das Wort “Yoga“ bedeutet auch “Verbindung“. Für uns ist Yoga ein wichtiges spirituelles Werkzeug, das uns lehrt stetig in Verbindung zu gehen: mit uns selbst, mit unserer Atmung, mit dem lichtvollen Funken der in uns und in jeder Lebensform brennt und mit der Ganzheit des Seins. Besonders in diesen Zeiten in denen so vieles auf unsere Erde aus dem Gleichgewicht geraten ist, ist es von großer Wichtigkeit diese Verbindungen wiederherzustellen und die Lebensbejahende Wahrheit in uns zu verankern, das wir  Teil eines großen Ganzen sind. Die Erfahrung des Einssein mit Allem, die uns Yoga schenken kann, ruft uns auf eine ganz natürliche Art zu einen Weg des tätigen Mitgefühls: Wie Zellen in einem Organismus, wollen wir dazu dienen nicht nur individuell, sondern auch kollektiv gesund zu sein. 

Yoga hilft uns ganz in unsere Kraft zu kommen, so dass wir unser höheres Selbst, unsere Familie, Freunde und Mitmenschen, sowie die Erde und das Leben selbst, besser dienen können. In einer Welt die sich immer schneller zu drehen scheint, hilft Yoga uns zu entschleunigen und zurück zu unsere ureigene Rhythmus zu finden – den Rhythmus unseres Herzens. Yoga hilft uns nach innen zu spüren und zur Ruhe zu kommen, damit wir wahrnehmen können was wirklich wichtig ist – nur so können wir selber zu Instrumenten des friedlichen Wandels auf der Erde werden. Sie hilft uns einen “Sitz“ (sanskrit: Asana) in unserem Körper zu finden der gleichzeitig kraftvoll und stabil ist (Sanksrit: sthira) und freudvoll und voller Leichtigkeit (sanskrit: sukham). Für uns ist beim Yoga nicht die Form das Entscheidende, sondern das Gefühl.

Wir leben in einer Zeit in der diese jahrtausendealte Kunst eine neue Blüte erlebt. Nie zuvor war Yoga so lebendig, vielseitig und präsent auf der Welt. Die letzten Jahrzehnte haben die unterschiedlichsten Stile, zugeschnitten auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse hervorgebracht. Wir bewundern in all diesen Variationen die Schönheit die sie hervorbringen und genießen es selber, je nach Tagesform, Wetter und Jahreszeit in den Genuss von einer sanften regenerierende Stunde bis zur einer herrausfordernden dynamischen Vinyasa Flow Praxis zu kommen. Dieser Wertschätzung für die Vielfalt im Yoga findet sich auch in unser Unterrichtsstil wieder.

Für uns ist Yoga erst dann als Werkzeug richtig kraftvoll, wenn sie mit einer Grundhaltung der bedingungsloser Liebe uns selbst gegenüber praktiziert wird – dann werden sich die positiven Wirkungen voll entfalten können. So kann uns Yoga helfen uns selber und andere so anzunehmen wie wir sind und diese positive Grundhaltung nicht nur auf der Matte, sondern vor allem in unserem Alltag zu kultivieren.

Die Vielfalt des Yogas entdecken

Yoga Stile bei uns im Haus

Vinyasa Flow Yoga - sanft

mit Sophia Ruhs

Vinyasa Flow ist eine dynamische Form des Yogas in dem die Asanas durch die Atmung zu einem fließenden Tanz verbunden werden. “Vi“ bedutet in besonderer Weise, “Nyasa“ das legen, setzen, stellen, platzieren und “Flow“ steht für den Bewegungsfluss. In Vinyasa Flow werden die einzelne Übungen wie auf einer Perlenkette sinnvoll aneinander gereiht, und die Atmung ist der Faden der alles verbindet. Dabei öffnen und stärken wir den Körper progressiv. Wir kommen in unsere Kraft, werden flexibler und entspannter, und Balance und Konzentration werden gefördert. Die Atmung lenkt unsere Aufmerksamkeit nach innen, so das die Praxis uns ganzheitlich berührt. Wir benutzen die Praxis als Transformationswerkzeug und lernen neugierig unserem Körper zuzuhören, um Bewusstsein und Frische in jede Zelle einzuladen. Neben den Asanas sind die Meditation, einfache Pranayamas (Atemübungen) und Mantra (Gesang) essenzielle Teile des Unterrichts.

Die Vinyasa Flow Stunden werden von Sophia Ruhs unterrichtet. Sie bietet einen geschützten Raum an, in dem jeder so sein kann wie er ist und sich ermutigt fühlt, sein höchstes Potenzial zu erforschen. Jede Woche widmen wir uns einem anderen Schwerpunkt und reisen durch die verschiedenen Energiezentren unseres physischen und emotionalen Körpers.

sanft: dynamisch-fließend, jedoch mit viel Ruhe und Kraft im Detail. Perfekt für Einsteiger, und alle die Yoga mit all seinen Facetten kennenlernen wollen. Wir legen einen besonderen Fokus auf die Ausrichtung in den Asanas, so dass ein Grundverständnis der Haltungen erlernt wird, und arbeiten mit Hilfsmittel, so dass die Übungen für jeden Körper zugänglich sind. Auch fortgeschrittene Schüler können von der detaillierten und ausführlichen Anleitung etwas mitnehmen.

Vinyasa Flow Yoga - dynamisch

mit Sophia Ruhs

Vinyasa Flow ist eine dynamische Form des Yogas in dem die Asanas durch die Atmung zu einem fließenden Tanz verbunden werden. “Vi“ bedutet in besonderer Weise, “Nyasa“ das legen, setzen, stellen, platzieren und “Flow“ steht für den Bewegungsfluss. In Vinyasa Flow werden die einzelne Übungen wie auf einer Perlenkette sinnvoll aneinander gereiht, und die Atmung ist der Faden der alles verbindet. Dabei öffnen und stärken wir den Körper progressiv. Wir kommen in unsere Kraft, werden flexibler und entspannter, und Balance und Konzentration werden gefördert. Die Atmung lenkt unsere Aufmerksamkeit nach innen, so das die Praxis uns ganzheitlich berührt. Wir benutzen die Praxis als Transformationswerkzeug und lernen neugierig unserem Körper zuzuhören, um Bewusstsein und Frische in jede Zelle einzuladen. Neben den Asanas sind die Meditation, einfache Pranayamas (Atemübungen) und Mantra (Gesang) essenzielle Teile des Unterrichts.

Die Vinyasa Flow Stunden werden von Sophia Ruhs unterrichtet. Sie bietet einen geschützten Raum an, in dem jeder so sein kann wie er ist und sich ermutigt fühlt, sein höchstes Potenzial zu erforschen. Jede Woche widmen wir uns einem anderen Schwerpunkt und reisen durch die verschiedenen Energiezentren unseres physischen und emotionalen Körpers.

dynamisch: Für neugierige und geübte Yogis, die Spaß an körperlicher Herausforderung haben und tiefer in die Praxis einsteigen möchten. Fließende und öffnende Bewegungen gehen tänzerisch in stärkende Haltungen über so dass wir in unsere Kraft kommen. Umkehrhaltungen werden ausführlich erklärt und neue Variationen werden spielerisch erforscht. Die Asanas werden über das Grundverständnis hinaus mit viel Liebe zum Detail und mit ihrer energetischen Wirkung erklärt. Wir üben unter achtsamer Anleitung auch mal fortgeschrittenere Variationen so das viel Raum für Wachstum entsteht.

Yoga Slow Flow

mit Sophia Ruhs

In Yoga Slow Flow erleben wir einen Wechsel zwischen dem langen Halten von Asanas (Yoga Haltungen) und dynamisch-fließenden Übergängen zwischen den Haltungen. Yoga Slow Flow ist ein ruhiger und zum großen Teil passiver Yogastil. Er wird hauptsächlich im Sitzen und Liegen praktiziert und damit ist dieser Stil besonders für Anfänger und Menschen mit körperlichen Einschränkungen wohltuend, oder als Ausgleich zu stark bewegungsorientierten Yoga Richtungen und Sportarten. Durch das lange Halten der Übungen werden die tiefen Schichten des Bindegewebes erreicht und man erfährt tiefe Entspannung. Als sanfte und harmonisierende Praxis unterstützt es uns dabei, das innere Gleichgewicht zu finden und zur Ruhe zu kommen. Wir legen einen besonderen Fokus auf die Ausrichtung in den Asanas, so dass ein Grundverständnis der Haltungen erlernt wird und arbeiten mit Hilfsmitteln, so dass die Übungen für jeden Körper zugänglich sind. Die Yoga Slow Flow Stunden werden von Sophia Ruhs unterrichtet. Sie bietet einen geschützten Raum an, in dem jeder so sein kann wie er ist und sich ermutigt fühlt, sein höchstes Potenzial zu erforschen. Jede Woche widmen wir uns einem anderen Schwerpunkt und reisen durch die verschiedenen Energiezentren unseres physischen und emotionalen Körpers.